Gambas al ajillo Riesengarnelen mit Knoblauch und Chilischote

Gambas al ajillo con champinones

Riesengarnelen mit Knoblauch, Champignons und Chilischote ist eine warme spanische Tapa. In einer Tapas Karte findest Du dieses Gericht unter dem spanischen Namen Gambas al ajillo. Dieses Tapas Gericht kannst Du auch n9ch mit anderen Zutaten verfeinern oder variieren.

Gambas al ajillo Riesengarnelen mit Knoblauch und Chilischote

Gambas al ajillo con Champignones

Andy´s Tapas
Riesengarnelen mit Knoblauch, Champignons und Chilischote
Gericht Tapas calientes
Land & Region Spanisch
Portionen 12 Riesengarnelen

Zutaten
  

  • 12 Stück Riesengarnelen
  • 4 Stück Cocktailtomaten
  • 1/2  gelbe Paprikaschote
  • 1/2  rote Paprikaschote
  • 4 Knoblauchzehen
  • 8 Stück kleine frische Champignons
  • 1 Chilischote
  • 30 gr Butter oder Margarine
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salzwasser
  • Salz
  • Wasser

Anleitungen
 

  • Die Riesengarnelen nach Packungsanleitung auftauen lassen.
  • Die Cocktailtomaten unter fließendem kaltem Wasser abspülen, trockentupfen, halbieren, die Stengelansätze herausschneiden.
  • Die Paprikaschote halbieren, entstielen, entkernen, die weißen Scheidewände entfernen, die Schoten waschen, in größere Stücke schneiden, in Salzwasser 3-4 Minuten kochen lassen, zum Abtropfen auf ein Sieb geben.
  • Die Knoblauchzehen abziehen und halbieren. 
  • Die Champignons putzen, mit Küchenpapier abreiben, evtl. abspülen, trockentupfen. 
  • Die Knoblauchzehen abziehen, durch eine Knoblauchpresse drücken.
  • Butter oder Margarine zerlassen, mit Knoblauchmuss, Zitronensaft, Salz und Zucker verrühren
  • Riesengarnelen und Beilagen damit bestreichen, in einer erhitzten, beschichteten Pfanne ohne Fett von beiden Seiten garen. Garzeit für jede Seite: etwa 2 Minuten.BeilageReis

Tags:

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Tapas Rezepte - Spanische Spezialitäten

Spanischer Wein

„Die Region des Priorats
gleicht einem Schwarm Berge, zinnfarbene Berge.
Zinnfarben,auch Gold und Silber,
manche mit einer Spitze in Azur,
andere strahlen ins Flieder,
alle jedoch haben grüne Lichter,
stets dort wo die Reben wachsen.“

Salvador Estrem i Fa.