Der fertige Paella Valenciana genießen.

Die Paella ist ein spanisches Reisgericht welches in einer Pfanne traditionell auf offenen Feuer gekocht wird. Eine der wohl beliebtesten Paellas in Spanien ist die Paella Valenciana. Wie der Name schon vermuten lässt, hat diese Paella ihren Namen aus 3. größten Stadt Spaniens. Etwa 300 km südlich und auch direkt am Mittelmeer liegt die schöne Stadt Valencia. Somit ist diese Paella auch das Nationalgericht dieser Region. 

Das folgende Rezept hat zuletzt eine liebe Freundin von mir für insgesamt 4 Personen gekocht. Weitere interessante Rezepte und Infos zu Ines findest auch auf Instagram unter bored_at_home_muc

Die Paella Valenciana wird traditionell auf offenen Feuer gekocht.

Paella Valenciana

Gericht Paellas
Land & Region Spanisch
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Grill
  • Grillzange
  • Pfanne

Zutaten
  

  • 40 ml Olivenöl
  • 500 g Kaninchenteile
  • 300 g Hühnerschenkel
  • 150 g breite Bohnen
  • 250 g Dicke Bohnen (TK)
  • 150 g Tomaten passiert
  • 1 Liter Wasser
  • 6 Stck Weinberg Schnecken
  • 2 TL Salz (gestrichen)
  • 200 g Paella Reis Arroz Bomba
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 3 Briefchen Safran (entspricht 0,3 g)

Anleitungen
 

  • Hühner- und Kaninchenfleisch in kleine Stücke schneiden. Ich hacke diese mit einem Hackbeil in mundgerechte Stücke.
  • Die breiten Bohnen ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.
  • In einer Paella Pfanne die Fleischstücke im Olivenöl rundherum scharf anbraten. Das Fleisch sollte stellenweise wirklich dunkel karamellisiert sein und starke Röstaromen entwickeln. Wenn Du denkst es passt, röstet einfach noch 2 bis 3 Minuten länger.
  • Gebe dann die breiten Bohnen dazu und brate diese für ca. 2 Minuten scharf an bevor die Dicken Bohnen hinzukommen. Nun solange braten bis auch die Breiten Bohnen stellenweise richtig schön geröstet sind.
  • Gebe die passierten Tomaten hinzu und köchel solange bis die Flüssigkeit verdampft und nur noch die "Tomatenessenz" vorhanden ist. Das merkst Du daran, dass es nach geröstetem Tomatenmark riecht.
  • Jetzt mit Wasser auffüllen. Es macht übrigens nichts, wenn in Deiner Paella Pfanne nicht auf einmal alles Wasser hineingeht. Du kannst nach und nach das Wasser hinzugeben.
  • Lege nun die Schnecken und den Rosmarinzweig hinein und streue den Reis in die Pfanne. Ab jetzt ist das Gericht in 20 Minuten fertig. Salze die Paella. Den Rosmarin kochst Du nur 4 Minuten lang mit und holst ihn dann wieder heraus. Mörsere den Safran oder zerbrösele ihn zwischen Deinen Fingern. Gebe ihn in die Paella. Safran-Reste aus dem Mörser spülst Du mit dem Wasser in die Pfanne.

Der Reis für dieses beliebte spanische Gericht wird rund 10 km südlich von Valencia angebaut, so dass hier auch auf die Regionalität geachtet wird. Leider ist diesr Reis in Deutschland so gut wie nicht erhältlich. Daher empfehlen wir den folgenden Reis zu verwenden:

Ich habe auch noch einen Tipp für Dich, falls Du in der Region bist un d noch nach einem passenden Getränk zu Deiner Paella suchst. Der Cocktail Agua de Valencia ist recht einfach zu mixen. Du benötigst dazu frisch gepressten Orangensaft. Du befüllst damit den Shaker zu ca. 33 %. Dann jibst Du jeweils ca. 16 % Gin und Wodka hinzu. Dann füllst den Rest mit Sekt oder Champagner auf. u schüttelst en Shaler leicht und der Cocktail ist schon servierbereit. 

Bilder zur Zubereitung Paella Valenciana

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Tapas Rezepte - Spanische Spezialitäten

Spanischer Wein

„Die Region des Priorats
gleicht einem Schwarm Berge, zinnfarbene Berge.
Zinnfarben,auch Gold und Silber,
manche mit einer Spitze in Azur,
andere strahlen ins Flieder,
alle jedoch haben grüne Lichter,
stets dort wo die Reben wachsen.“

Salvador Estrem i Fa.